3. Mach deine Idee greifbar – Prototyping

Du hast eine erste Idee entwickelt, wie du deine Herausforderung mit Hilfe deines Werkzeugs der Zukunft lösen kannst. Mit dieser Idee arbeiten wir nun weiter und entwickeln einen sogenannten Prototypen. Dieser hilft uns dabei, unsere Idee auch für Andere greifbar und erfahrbar zu machen. Um zu verstehen, was das genau ist, schau dir das folgende Video an.

Bitte einen Moment Geduld. Das Video wird geladen.
Bitte einen Moment Geduld. Das Bild wird geladen.

Video zur Einführung und Erklärung von Prototyping.

“Prototypen bauen ist wie denken mit den Händen!”

Bonus-Auftrag: Rapid Prototyping

Wenn du Lust hast, starte mit einer kurzen Übung zum Prototyping. Prototyping heißt etwas sehr schnell basteln. Es ist erstaunlich, was man in kurzer Zeit auf die Beine stellen kann! Suche dir aus den vorgeschlagenen Bastelmaterialien drei grundlegende Bastelelemente heraus. Stelle dir eine Stoppuhr (es geht auch ein Küchenwecker oder dein Handy) auf 3 Minuten. Versuche in dieser Zeit einen Prototypen zum Thema Roboter/Monster/kleines Wesen zu basteln.

Bitte einen Moment Geduld. Das Bild wird geladen.
Bitte einen Moment Geduld. Das Bild wird geladen.

Auftrag: Bastel deine Idee

Nimm dir nun etwas mehr Zeit und bastel deinen finalen Prototypen. Dieser wird die Grundlage für einen kleinen Film, den wir im nächsten Schritt produzieren werden. Inspirationen für Bastelmaterialien findest du in dieser Liste:

Tipps 💡

  • Wenn deine Idee sehr umfangreich ist, konzentriere dich auf eine Funktion deiner Idee, die dir besonders wichtig ist.
  • Dein Prototyp soll im nächsten Schritt Teil eines kleinen Films werden. Wenn du einen bestimmten Ablauf zeigen möchtest, um deine Idee zu unterstützen, ist das also möglich.

WEITER GEHT'S!

>>> Schritt 4: Erwecke deine Idee zum Leben – Stop Motion Filmtechnik

<<< Zurück zur Übersichtsseite